BAUBIOLOGISCHES GESUNDHEITSZENTRUM 

Wir wollen, dass es Ihnen gut geht!

Kinder Bioresonanz

Kinder-Bioresonanz ist ein Spezialanwendungsgebiet der Bioresonanzmethode welches die erhöhte Sensitivität von Kinder berücksichtigt und besonders hilfreich während der     Wachstumsphase eingesetzt wird bei:  


GEBURTSTRAUMEN


Ausgelöst z.B. durch Saugglocke, Kaiserschnitt, Druckstellen, Geburtsschock,…

Nach schweren Geburten ist auch eine energetische Traumatherapie mit der Kinder -Bioresonanzmethode ratsam!  


 

ALLERGIEN

z.B. ausgelöst durch Pollen, Kuhmilch, Weizen, Tierhaare, Schafwolle, Hausstaub, Nahrungsmittel, Zahnmaterialien (Zahnspange), Spielsachen, Raumbelastungen,

Bei Kindern treten beispielsweise auch immer häufiger Inhalationsallergien durch Kuscheltiere und Puppen auf, welche oft durch ablösende feine Polyesterfasern oder Stäube verursacht werden.  Auch eine mögliche elektrostatische Aufladung auf mehrere tausend Volt (Gleichstrom) hält die Feinpartikel in bodennahem Schwebezustand und verstärkt die Belastung besonders für Kinder.

Schleimhautreizungen mit ständig laufender Nase, Bindehautentzündungen, hartnäckiger Husten  und ähnliche Symptome sind die Folge

Beachtung sollte man auch Ausdampfungen von Kinderzimmerteppichen und Schlafzimmerausstattungen schenken! Die Kinder atmen die Dämpfe die ganze Nacht ein! 

 

IMMUNSYSTEMAUFBAU

„ständig kranke Kinder“

Kinderkrankheiten sind nicht nur Ärgernisse für Kinder und Eltern, sondern sie haben auch ihr Gutes: Sie trainieren die Abwehr des Körpers, sie fördern den Aufbau der Abwehrsysteme. Eine Verabreichung von z.B. Antibiotika unterbricht diesen Aufbau und kann bei Wiederholungen zur Blockade der Abwehrsysteme führen. Damit sind dann Tür und Tor geöffnet für weitere Erkrankungen. Deswegen sollten Antibiotika besonders bei Kinderkrankheiten in Absprache mit Ihrem Arzt nur in wirklichen Notfällen eingesetzt und nicht zur Routinetherapie werden.

Die zeitgemäßen Themen der Abwehrschwäche und der Infektanfälligkeit spielen in der Kinderheilkunde eine große Rolle (zB. sind besonders junge Mädchen mit akuten oder chronischen Blasenentzündungen häufig betroffen – hier wirkt die unterstützende Bioresonanztherapie meist mit einer Anwendung).

Mit der schmerz- und nebenwirkungsfreien Bioresonanztherapie wird die körpereigene Abwehr unterstützt. Dadurch wird das Kind widerstandsfähiger und robuster und die allgemeine Konstitution verbessert sich.

Es können auch akute Infekte wie Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündungen, Rachenentzündungen, Mittelohrentzündungen, Darmentzündungen usw. behandelt werden. 


NARBENENTSTÖRUNG

verursacht durch z.B. Unfälle, Operationen, Geburt, Impfungen, Zahnentfernungen, …

Jede Narbe ist ein potentielles Störfeld. Auch wenn sie noch so klein ist, kann sie den Energiefluss blockieren und auch weit ab der Narbe Schmerzen auslösen oder für Erkrankungen mit verantwortlich sein. Narben, die Störfelder darstellen, werden mit Hilfe der Kinder-Bioresonanztherapie entstört.

  

Der gestörte Nabel kann von der Abnabelung bis ins Jugendalter Schmerzen und Probleme bereiten! 

 

HAUTPROBLEME

wie beispielweise Neurodermitis, Akne, Warzen, …

Die Haut ist ein Multifunktionsorgan. Sie hat eine Vielzahl von Aufgaben zu erfüllen, die vom Schutz des Inneren gegen äußere Einflüsse über Aufgaben des Temperaturausgleichs bis zu Entgiftungs- und Entschlackungsaufgaben gehen. So sind viele Hautkrankheiten primär keine Erkrankungen der Haut an sich, sondern werden von „inneren“ Krankheiten verursacht und als deren Symptome so für uns sichtbar.

Zudem belasten wir meist selbst täglich unsere Haut mit aggressiven Shampoos, Seifen, Waschmitteln, Badezusätzen, so dass von ihrem natürlichem fettigen Schutzmantel nicht mehr viel übrigbleibt und chemische Rückstände einwirken können. Auch Fremdstoffe, zB. in Kosmetika, können sie leicht irritieren oder durchdringen und so zu allergischen Reaktionen führen. 

Die Kinder-Bioresonanztherapie kann hier mit Toxinausleitung, Darmsanierung, Lymphaktivierung und Leberentgiftung helfen. Weiters wird die Gesamtimmunabwehr des Organismus gestärkt.


IMPFUNGEN

Das Impfthema ist eines der Gesundheitsthemen, die öffentlich sehr kontrovers diskutiert werden. Es muss jeder für sich entscheiden!

Fakt ist, dass das Immunsystem bei Kindern zum Zeitpunkt der Impfung oft noch nicht genügend ausgebildet und es mit den zunehmenden Umweltbelastungen ohnehin schon sehr gefordert ist. So können Impfungen das „Fass zum Überlaufen“ bringen.

Mit der Bioresonanz kann der Körper auf eine Impfung vorbereitet bzw.                                            die Verträglichkeit verbessert werden. Wichtig ist ebenso die                                                          Nachbehandlung. 

 

ZAHNUNGSPROBLEME

Beim Zahnen können Zahnungsprobleme auftreten, welche Ihr Kind und folglich Sie mal mehr oder weniger beschäftigen.

Wenn die Milchzähne bei Kindern aus dem Kiefer hervortreten und durch die Mundschleimhaut „brechen“, kann dies unangenehm sein und dem Kleinkind Schmerzen bereiten.  

Mit Hilfe der Bioresonanztherapie werden hier energetische Blockaden gelöst, die Schmerzen gelindert und der Zahn kann leichter durchs Zahnfleisch dringen. 


 ATEMWEGSPROBLEME

wie verstopfte Nebenhöhlen, Schnupfen, Halsschmerzen,…

Die Atemwegsinfektion zählt auch bei Kindern zu den häufigsten Erkrankungen .Die Atemwege (d.h. Mundhöhle, Nasenhöhle, Nasennebenhöhlen, Rachen, Kehlkopf, Luftröhre und Lunge) sind als offenes System belastenden Umwelteinflüssen besonders aufgesetzt – Stäube, Dämpfe, Abgase, Bakterien, Viren, Pilze und so weiter können leichter eindringen. 

In den eigenen Spiel- und Schlafräumen sollte man übermäßige Belastungsverursacher vermeiden und darauf vertrauen dass uns ein starkes Immunsystem vor infektiösen Atemwegserkrankungen schützt:

Die Bioresonanz unterstützt hier das körpereigne Abwehr- und Entgiftungssystem wirkungsvoll und nachhaltig. 


SCHLAFSTÖRUNGEN

Unruhiger Schlaf, Bettnässen, … 

Grundsätzlich sollte der Schlafplatz sollte frei von geopathischen Belastungen (z.B. auch Wasseradern ) sowie elektrischen oder magnetischen Störfeldern sein. Kinder reagieren sehr sensibel darauf und möchten dieser Belastung entfliehen. 

Mit Hilfe von Bioresonanz und Biofeedback kann hier sehr viel positiv beeinflusst werden ! 




PROBLEME IM BEWEGUNGSAPPARAT

Schmerzen nach Verletzungen

Unter dem Oberbegriff Bewegungsapparat werden alle Muskeln, Knochen, Gelenke, Sehnen und Bänder zusammengefasst.

Zur gezielten Bioresonanzbehandlung haben wir die speziell auf Kinder abgestimmte Ausstattung !

 

VERDAUUNGSPROBLEME

Bauchschmerzen, Blähungen, seltene Stuhlentleerung, angespannter Bauch, harter Stuhl,…

Das kindliche Verdauungssystem ist noch nicht ausgereift und reagiert sehr empfindlich.

Ernährungsberatung und Bioresonanz ergänzen sich hier optimal ! 

 

KONZENTRATIONSSCHWÄCHE

Zappel-Philipp-Syndrom“, ADHS

Die Kinder haben einen krankhaft übersteigerten Bewegungsdrang bei gleichzeitig psychischer Unruhe.

Die Ursachen können hier vielschichtig sein und die Bioresonanzbehandlung kann hier verschiedenste Bereiche umfassen, wie :Nervensystem, allergische Belastungen, toxische Belastungen, Viren und Bakterien, geopathische Belastungen, Elektrosmog, Ernährung, Mineral- und Vitaminhaushalt, Stoffwechselstörungen, seelische Belastungen, …                                                        


Wichtiger Hinweis : Die Bioresonanz ersetzt nicht den Besuch beim Arzt! Es werden keine schulmedizinischen Diagnosen erstellt, sondern die energetischen Ursachen im Körpersystem gesucht.